rezept des monats - januar

meerrettich-honig

 

1 Stück Meerrettich-Stange

Flüssiger Honig

 

Den Meerrettich schälen und auf der Küchenreibe fein reiben. In ein Schraubglas füllen und mit der doppelten Menge flüssigem Honig übergießen.

Täglich 1-2 TL voll pur einnehmen oder aufs Brot streichen.

 

Merrettich als altes "Bauernantibiotikum" ist ein gutes Mittel zur Vorbeugung von Erkältung und Grippe. Er lindert außerdem Schnupfen und Husten. Schon beim Reiben ist er ein Therapeutikum, das alles fließen lässt.