wermutwein

ein mittelalterliches Rezept der Klostermedizin

bei Erschöpfung, als Frühjahrskur und zur inneren Reinigung

 

500 ml säuerlicher Weißwein

100 g Honig

7 g getrocknetes (oder 15 g frisches) Wermutkraut

8 g getrocknete (oder 16 g frische) Polei-oder Pfefferminze

 

Den Wein erwärmen, den Honig darin auflösenund alles etwas abkühlen lassen. Die getrockneten Kräuter leicht anmörsern, (die frischen fein schneiden) und mit dem Wein übergießen. Nach ein paar Stunden abseihen und in eine Flasche abfüllen.

Dunkel und kühl gelagert 2-3 Wochen haltbar.

Anwendung: Jeden 3. Tag morgens auf nüchternen Magen 1 Likörglas voll trinken.

Wirkt blutreinigend und kreislaufstärkend.